Philosophie

Traditionelle Europäische Naturheilkunde (TEN)

Sie als Mensch mit Ihrer Ganzheit, mit all Ihren körperlichen, seelischen, biologischen, geistig und sozialen Bezügen, stehen im Zentrum meiner naturärztlichen Tätigkeit und nicht eine Krankheit allein. Mein Angebot umfasst ein Spektrum von Methoden, die die körpereigenen Fähigkeiten zur Selbstheilung und Selbstregulation aktivieren. Zu diesem Zweck bevorzuge ich Mittel, die in der Natur vorkommen oder bediene mich deren Reize. Dazu gehört das Licht, die Luft, die Bewegung, die Ruhe, die Nahrung, das Wasser, die Wärme, die Atmung, die Gedanken und Gefühle. Zusammen analysieren wir nicht nur das aktuelle Beschwerdenbild, sondern auch Ihr subjektives Befinden und Ihre allgemeinen Lebensgewohnheiten.

Humoraltherapie

Die „Vier-Säfte-Lehre“ (Humorallehre) ist eng an die Elementenlehre geknüpft und ist in meiner Praxistätigkeit ein zentrales Grundelement. Wie jedes ganzheitlich ausgerichtete Heilsystem sieht auch die TEN den Menschen als untrennbaren Teil der Gesamtnatur. Alle Elemente der Natur (Feuer, Wasser, Erde und Luft) – sowohl stoffliche als auch nicht-stoffliche – sind im menschlichen Körper vorhanden. Bei ungestörter Zusammensetzung der vier Säfte (gelbe Galle, Blut, Schleim und schwarze Galle) besteht eine Eukrasie, bei Abweichungen eine Dyskrasie. Um das Gleichgewicht der Körpersäfte wieder herzustellen, behandle ich jeweils mit dem Gegensätzlichen.

Atmen

Das richtige Atmen zählt seit jeher zu den Grundelementen der Gesundheit. Das unbewusste als auch das bewusste therapeutische Atmen sind Bestandteil der ältesten Heilverfahren überhaupt. Er hat eine wichtige Rolle bei der Entgiftung und Ausleitung von Säuren aus dem Körper. Unser Atem wirkt in der Regel rhythmisierend und harmonisierend auf unseren Organismus. Seelische wie auch körperliche Verspannungen können durch gezielte Atemübungen befreiend wirken und den Heilungsprozess unterstützen.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren