Schröpfen

Ein typisches Ableitungsverfahren ist das trockene Schröpfen, ein tonisierendes oder auch beruhigendes Verfahren welches bei einem Säfte- und Energiemangel zur Anwendung kommt. Es werden Schröpfgläser, in denen mittels Flamme ein Vakuum erzeugt wird, auf Ihre zu behandelnde Hautzone gesetzt. Dies kann einen kreisrunden Bluterguss in der Haut erzeugen, der allenfalls einige Tage sichtbar bleibt, aber schmerzlos ist. Das Schröpfen aktiviert das Immunsystem und den Stoffwechsel, kann Muskelverspannungen lösen, fördert die lokale Durchblutung sowie die Durchblutung der inneren Organe, die mit den behandelten Hautsegmenten reflektorisch verbunden sind.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren