Ausleitungstherapie

Die Ausscheidungsorgane Lunge, Nieren, Leber, Darm und Haut werden mit Hilfe von ausleitenden Verfahren (manuellen Therapien wie z. B. Schröpfen, Lymphdrainage) aktiviert und in der Ausscheidung von Giftstoffen und Schlacken unterstützt. Eine Ausleitungstherapie kann einen längeren Zeitraum in Anspruch nehmen, wenn man bedenkt, dass sich Ablagerungen im Körper über Jahre durch vielerlei Ursachen wie Stress, übermässiger oder einseitigem Nahrungskonsum etc. angesammelt haben. Das Freimachen von Giften, Schad- oder Schlackenstoffen und die daraus resultierende verbesserte Aufnahmefähigkeit des Körpers, ist für eine naturheilkundliche Therapie sehr wichtig.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren